H7N9

China

Foto: Padmanaba01

Ein neues Vogelgrippe Virus ist in China aufgetaucht und hat viel Echo in der Presse erhalten. Es handelt sich um ein neues Virus aus der Familie H7. Es wurde bisher in einer Taube auf einem Vogelmarkt in Shanghai nachgewiesen und führte bisher in 21 Patienten zu Pneumonien, die in 7 Fällen fatal ausgingen, in 3 Fällen aber auch leicht verliefen (Stand 9.4.2013). In 600 verfolgten Kontaktpersonen dieser virologisch gesicherten Fälle trat keine H7N9 Erkrankung auf. Daraus ist bisher zu schliessen, dass eine Mensch-zu-Mensch Übertragung sehr unwahrscheinlich ist. Dies erklärt sich pathophysiologische dadurch, dass Vogelgrippeviren häufig im Menschen nur Andockstellen in den Aveolen finden und nicht wie die uns normalerweise befallenden Influenzaviren im oberen Respirationstrakt.

Aktuelle Nachricht der WHO von gestern.

Wie würden Sie mit den Präventionsmassnahmen verfahren, wenn sie einen China-Rückkehrer aus der Region Shanghai mit Pneumonie erhielten, der dort auf einem Vogelmarkt war?

Antwort.

Stefan Kuster wird im Flash am Zürcher Hygienesymposium sicher auf dieses aktuelle Thema eingehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s