Frau Gschwind und die Statue werben für das Antivirusprogramm

Mirjam Gschwind ist eine der netten Damen vom Empfang am Haupteingang des USZ, ohne die ich in der Vergangenheit in Eile selten den richtigen Hörsaal für einen Vortrag gefunden hätte. Vor einigen Tagen hat sie sich spontan bereit erklärt, zusammen mit der Statue am Haupteingang für das Antivirusprogramm im USZ einzustehen. Die Statue wird sich kaum je in die Nähe von Patienten bewegen, wo bei Erkältung das Maskentragen für uns alle obligat ist. Aber dafür Werbung machen ist nicht verkehrt.

Frau Gschwind wird auch kaum den hunderten von Ratsuchenden die Hand schütteln. Dennoch ist sie überzeugt, dass die Keimübertragung im Spital dank einer guten Händehygiene verhindert werden kann. Auch die der Grippe- und anderen Winterviren.

Hier ist das Bild. Danke, Frau Gschwind, für Ihre Ratschläge!

Hugo Sax

IMG_8971

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s