Tag zwei – Woche zum Welt-Händehygienetag

Vor einigen Tagen haben wir den Händedesinfektionsmittelverbrauch des Jahres 2013 an die Verantwortlichen der Bereiche im UniversitätsSpital Zürich verschickt. Wer hat die Resultate gesehen? Was denken Sie darüber?

Falls Sie im USZ arbeiten und die Resultate nicht gesehen haben, fragen Sie bei Ihren Vorgesetzten nach. Und zögern Sie nicht, bei uns nachzufragen, falls sie Erklärungen brauchen oder weitere Berechnungen wünschen. Aufgrund des Verbrauchs pro Patiententag kann man leicht berechnen, wie häufig jeder Patient auf der Abteilung saubere Hände gesehen hat (Menge pro Patient geteilt durch 2-3ml). Aus Erfahrung mit seiner Arbeit und den fünf Momenten für Händehygiene kann man dazu leicht abschätzen, wie häufig Händehygiene notwendig wäre. Room for improvement?

Dieser Blog hat eine Kommentarfunktion. Wir freuen uns immer, wenn Sie Ihre Gedanken mit uns teilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s