Flu shot – OK! Aber Masken und Händehygiene bleiben auf dem Menü.

IMG_0331Gestern tauchte Heidi Giger in meinem Büro auf während ich im letzten Run Down war, unser neues Qualitätsmanagement fertigzustellen, damit wir es dem externen Auditor schicken konnten (Stresslevel 7/10). Sie hatte eine Spritzenverpackung dabei, die aus Versehen geöffnet wurde, eine Grippeimpfung. Fünf Minuten später hatte ich meine Grippeimpfung für diesen Winter. Done! Cool. Andere Winter hatte ich die Gelegenheit immer verpasst und musste mir schliesslich an Weihnachten die Spritze in der Apotheke holen und selbst verabreichen…

Ich hatte ja diese Saison schon zweimal eine ‚Erkältung‘, einmal mit einer langen Phase von Schnupfen und einem sehr lästigen Husten. Leider hatte ich es verpasst, ein Abstrich für respiratorische Viren machen zu lassen. Das kostet ja auch ca 500.-. Aber ich frage mich, welche Viren ich die beiden Male hatte, es war ja sicher keine Influenza. Das heisst, ich hätte diese Krankheiten trotz der Impfung gehabt und werde diesen Winter whs. noch andere solche haben.   Immerhin geben ich keine Influenza an Kollegen und Patienten weiter. Für die anderen Winterviren muss ich dann Masken und Händehygiene – oder Abstand – einsetzten. Auch wenn die Kollegen jedesmal lachen, wenn ich mit einer Maske auftauche, und ich es den Patienten erklären muss.

Zudem wäre ich froh, wenn ich kein Fieber kriege nach der möglichen Arbeit in der Ebola Isolationsstation… 🙂

Winter kann kommen – ich bin ready!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s