Die SRF Sendungen zur Infektionsprävention aus dem USZ

„Die Patienten infizieren sich meist mit ihren eigenen Keimen! Wie können wir sie dennoch davor schützen?“

„Infektionsprävention ist eigentlich so einfach! Aber dennoch so schwierig umzusetzen!“

Odette Frey von PULS assistiert bei einer Urinkathetereinlage … da läutet das Telefon. „Was macht sie jetzt mit den Handschuhen, mit der Händedesinfektion?“

„Warum dürfen Spitäler sich selbst überwachen und werden nicht engmaschig vom Staat überwacht bezüglich infektionspräventiven Massnahmen?“

„Wie viele Patienten von 100 bekommen das wichtige infektionspräventive Antibiotikum vor einer Operation zum richtigen Zeitpunkt? Und falls nicht, warum nicht?“

Solche Fragen und mehr wurden aufgeworfen in der PULS Spezial vom Montag, 10. April 2017 „Spitalhygiene: Der Kampf gegen die ansteckende Fahrlässigkeit“ und die Spitalhygiene USZ stand Red und Antwort, nebst viel Filmmaterial von der Front.

Darin ist auch als Innovation kurz der neue Virtual Reality Händehygiene Trainer zu sehen (s. Bild).

Zudem war Prof Sax live gleichentags in der Sendung Treffpunkt im Radio SRF1.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s