Anleitung Nasopharyngeale Probenentnahme und Rachenabstrich

1.        Analyse in der Virologie

  • Direktnachweis von Viren mittels RT-PCR

2.         Material

  • Nylon-Abstrichstäbchen (Bezug über Einkauf EBIS: 102 813)
  • Röhrchen mit Transportmedium (rosa)
  • Virologieformular
  • Laborproben PE-Beutel 195×310, beige Virologie

3.         Tiefer nasopharyngealer Abstrich

Nasenabstrich

  • Virologie-Röhrchen: Virustransportmedium, Probegefäss mit 2ml  Trägerflüssigkeit (rosa); im Kühlschrank (4 °C) aufbewahren.
  • Einführen des Nylon-Abstrichstabes in eine Nasenöffnung, nach hinten Richtung Nasopharynx vorschieben – bis 7 cm.
  • Ein paar Sekunden belassen, anschliessend unter Rotation langsam zurückziehen.
  • Unter non-touch-Bedingungen die Probe in das Virologie-Röhrchen geben, an markierter Stelle abknicken und Röhrchen verschliessen.
  • Gefäss beschriften mit Patientenetikette, Datum.
  • In den Laborproben PE-Beutel 195×310, beige Virologie mit Vlies verpacken.
  • Virologie-Formulare Auftrag für Diagnostik ausfüllen (z. B. Respiratorische Viren, Blockanalyse) Formular in die Aussentasche des Laborproben-Beutels legen.
  • Nachts und am Wochenende Abstrich bis zum Abtransport in den Kühlschrank geben.

Heidi Giger, Beraterin für Infektionsprävention und Hygiene, 29.1.14

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s